Mittwoch, 26. Oktober 2016

Schnelle Winterjacke

Kurzentschlossen geselle ich mich noch zu den Winterjacken-Näherinnen.


Möglich wurde das durch den spontanen Entschluss, am vergangenen  Wochenende erst zum Stoffmarkt  und dann zum Nähtreff (mit Sylvia, Doreen, Anne und Mara) zu gehen. Und so konnte ich gestern schon mal die Jacke (noch ungefüttert, ungesäumt und ohne Verschluss) probieren:

Es ist der beliebte und viel genähte Schnitt Nr. 4 aus Burda-easy Herbst/Winter 2015. Ein erstes Modell habe ich hier bereits im Januar vorgestellt. Ich liebe diese Jacke. Doch verschlusslos und relativ dünn taugt sie nicht wirklich für den Winter, sondern nur für den Übergang. Und so soll ihr noch eine warme Version mit Reißverschluss folgen, mit diesem Futter:

Herrliche Welt - federleichte Vlieseinlage und Futterstoff in einem Stück! Ich hoffe es verarbeitet sich auch so gut.
Da es bei diesem Treffen um die Frage der Schulterpolster geht, habe ich gleich mal geschaut, was noch im Fundus ist.


Naja, nicht so doll. Die sind recycelt und ziemlich dick. Aber die Jacke braucht definitiv welche, dünnere. Ich habe auch bei meinem ersten Modell nicht darauf verzichtet. Da werde ich also mal bei Katharina schauen, die hier erklärt, wie man Schulterpolster selbst herstellt.
Auf den Fotos kommt mir die Jacke noch etwas weit vor. Da ich auch bei der ersten Jacke an den Seiten etwas Weite raus genommen habe, werde ich jetzt erstmal das Futter nähen und schauen, was ich dann noch schmaler machen muss.

Wer neugierig ist, wie weit die anderen Jacken- und Mantelnäherinnen sind, schaut am besten hier .
Das nächste Treffen ist am 6. November, bevor am 13.November das große Finale ist.