Nachthemd oder was?

Ich bin hin- und hergerissen. Kann ich das anziehen oder sieht das aus wie gerade aus dem Bett gehüpft? Ich hoffe heute beim MeMadeMittwoch auf Eure ehrliche Meinung.

Als ich den Stoff Islands von Nani Iro gesehen habe, war ich so begeistert, dass ich ihn sofort bestellte. Ein feiner gebrochen weißer Lyocel mit cremefarbenen unregelmäßigen Streifen.

Und beim Suchen nach einem Schnittmuster - möglichst geradlinig und schlicht - fiel mir bei Burdastyle diese Tunika in die Hände. Genäht habe ich Größe 40.
Quelle Burdastyle 7/2021
Ich habe nicht ganz die vorgegebenen Länge zuschneiden können - das gab der Stoff nicht her. Nähtechnisch war die Ausschnittblende in Verbindung mit der vorderen Falte eine kleine Herausforderung. Burda beschreibt es wiedermal ziemlich kryptisch. Sehr genaues Messen und Nähen ist nötig, damit zum Schluss alles passt.
Ganz leise beschlich mich aber immer wieder mal die Vorstellung, dass es wie ein Nachthemd aussehen könnte. Trotzdem habe ich tapfer weitergenäht und mich immer wieder an dem Traumstöffchen erfreut.
Ohne Stoffknappheit - also mit voller Absicht - habe ich das Label an der Webkante in der rückwärtigen Passe mitverarbeitet. Und dann kam die Anprobe.
Ich schwankte zwischen Nachtgewand und islamischem Kaftan und war überzeugt, dass ich das Teil kürzen würde, eventuell sogar auf Blusenlänge - was natürlich schade um den Stoff wäre. Bis das Tochterkind sagte, zieh doch mal an - wir machen Fotos.
Und das sind sie nun, meine Bilder bei schönstem Abendlicht. Ich bin mir jetzt nicht mehr so sicher, ob ich das Kleid wirklich kürzen will. Vielleicht mach ich doch mal den Test in der Öffentlichkeit? Zur Not kann ich damit ja immernoch mein Bett im Kornfeld aufschlagen..
Zusammenfassung

Stoff: Lyocel Islands von Nani Iro, gekauft bei 1000stoff

Schnitt: Tunikakleid 114 aus Burdastyle 7/2020  

Kommentare

  1. Ich finde das Kleid sehr sehr schön. LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. Ein superschönes Stöffchen, das perfekt zum Tunikastil passt.
    Bloß nicht kürzen; ich finde die Länge perfekt.
    Ich sehe in deiner Tunika absolut kein Nachthemd, sondern ein lässig-schickes Sommerkleid, aber du musst dich natürlich wohlfühlen, wenn du damit aus dem Haus gehst.
    Ich denke, dass du mit Styling den Look für dich strassentauglich machen kannst; da würde ich einfach mal ein bißchen probieren und dich von deinen Töchtern beraten lassen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe jetzt erstmal ein leichtes Unterkleid hervorgekramt und probiere es tatsächlich mal aus bei einem Stadtbummel mir dem Tochterkind. Danke für Deinen Zuspruch, liebe Susanne.

      Löschen
  3. Im ersten Moment dachte ich: Oh, meine Wohnzimmergardine... Aber angezogen sieht es wunderschön aus, bitte so lassen! Vielleicht gefällt dir ein buntes Tuch dazu?
    Liebe Grüße von Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, es bleibt tatsächlich erstmal so und ich probiere mal Schmuck und Schuhe dazu aus. LG Ina

      Löschen
  4. Der Stoff sieht ganz toll aus, aber für mich ist es ein Nachthemd. Nur auf der Straße sieht man jetzt oft solche Kleider. Ich persönlich würde sie nie anziehen, zu Hause nicht und draußen auch nicht. Bei dem heißen Wetter jetzt ist der Schnitt sicher richtig angenehm und schade um den schönen Stoff wäre es auch. Vielleicht stört Dich auf Dauer das Aussehen nicht mehr. LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine ehrlichen Worte. Es ist in der Tat sehr luftig und trägt sich angenehm. Und ich probiere jetzt mal einen Urlaubsstadtbummel damit aus. Radikal zur Bluse kürzen kann ich es immernoch. LG Ina

      Löschen
  5. Das Kleid ist super - ob im Kornfeld oder auf einer griechischen Insel. Ich würde es an deiner Stelle so lassen und bei der augenblicklichen Hitze tragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Ulla. Ich werde es mal tragen und danach entscheiden... Nicht unbedingt auf der Arbeit aber beim Urlaubsstadtbummel. LG Ina

      Löschen
  6. Ich finde es toll. Im Moment sieht man sowohl in den Geschäften als auch bei den Schnittmustern ganz oft diese Kaftankleider.l

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, die Teile sind im Trend und eigentlich auch perfekt für die derzeitige Hitze. Ich lasse es erstmal so und mach mal den Öffentlichkeitstest damit. Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  7. Was für eine tolle Fotostrecke - ich bin begeistert! tolles Kopfkissen - bei uns hieß das früher "Paradekissen". Dein Kleid ist wundervoll - mit Schmuck (mehr ist mehr in diesem Fall) und Schuhen und Tasche kommt niemand auf die Nachthemd-Idee. Bei den hochsommerlichen Temperaturen ist der Schnitt perfekt! Ich würde es so lassen und genießen. Perfekt für die Freizeit, beim Stadtbummel, beim Eis essen - nicht unbedingt für die Vorstandssitzung, aber die sollten bei diesen Temperaturen ohnehin besser nicht stattfinden ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für Deine Komplimente. Ich freue mich sehr darüber. Ja, ich werde es beim Stadtbummel mit dem Tochterkind tragen und schauen, wie sich das anfühlt. Außerdem ziehe ich ein dünnes Unterkleid drunter und dann probiere ich es. Pefekt für die Hitze ist es jedenfalls. LG Ina

      Löschen
  8. Ein schönes Sommerkleid! Ich finde es toll! Zum Herbst mit Hosen und im Lagenlook kann ich es mir auch sehr gut vorstellen!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ganz helle Leggings gefunden, die perfekt passen. Ich probiere hier auf jeden Fall noch bissel rum und lasse es erstmal so. Danke für Deine ermutigend Worte. LG Ina

      Löschen
  9. Ich find ja selbst ziemlich schnell, dass etwas nach Nachthemd aussieht, aber in Deinem Fall würde ich das gar nicht mal sagen. Einige hatten schon Schmuck und Tuch empfohlen, ich würde vielleicht auch einen Gürtel probieren, um von der Nachgewandoptik abzulenken. Aber wie gesagt, es sieht halt wie ein sommerlicher Kaftan aus, absolut tragbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Kathrin. Der Gürtel ist schon abgewählt, weil da die schönen Falten vorn und hinten nicht mehr zur Geltung kommen. Aber mit Schmuck, Tüchern und Schuhen probiere ich mal ein bisschen herum. Denn eigentlich sind Stoff und Schnitt perfekt für das derzeitige Wetter. LG Ina

      Löschen
  10. Ein Traumkleid aus einem Traumstoff! Auf den Bildern sieht es absolut tragbar aus, und sicher trägt es sich bei Hitze wunderbar . Aber Du mußt entscheiden, wie Du Dich darin fühlst...sicher hast Du ja auch einen Grund gehabt, warum Du für diesen wunderschönen Stoff grade diesen Schnitt gewählt hast. Eine Emotion, oder irgendeine Phantasie, wie Du das Kleid tragen willst? ziehe es doch einfach ein paar Mal an jetzt in diesen warmen Tagen, dann hängst Du es über den Winter in den Schrank und holst es im nächsten Frühjahr wieder heraus.Vielleicht wird es Dein Lieblingskleid 2023?
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe es genauso!
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
    2. Liebe Barbara, liebe Sasa, Danke für Eure Ermunterung. Ich werde es genauso machen. Nächste Woche teste ich es beim Urlaubsstadtbummel mit dem Tochterkind. Mal sehen... LG von Ina

      Löschen
  11. Bitte bloß nicht kürzen; und auch wenn das Kleid als Nachthemd enden würde, fände ich sehr schade. Es das perfekte Kleid für diese heißen Tage. Wenn man unter Kaftanen einen BH trägt, kommt bei mir auch selten die Nachthemd-Assoziation auf? Wenn Du Dich nicht angezogen fühlst, wäre es vielleicht eine Idee, sich noch eine luftige Marlenehose dazu zu nähen wie auf dem Modellbild. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Manuela für Deinen Zuspruch. Ich habe auch ein feines leichtes Unterkleid gefunden, was es irgendwie angezogener macht (jedenfalls in meinem Kopf) und die Hosenidee finde ich auch überdenkenswert. Aber ich werde es auf jeden Fall ausführen. Es ist kein Kleid für den Job aber für Urlaub und Freizeit. Das probiere ich aus, vielleicht finden wir uns - das Kleid und ich. Der Stoff ist jedenfalls der Knaller und ich bin happy, den auch noch in anthrazit bestellt zu haben. Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  12. auf keinen Fall kürzen oder einen Gürtel benutzen. Das Kleid muß so sitzen wie bei Dir. Der Nachthemdeffekt kommt von der weißen Farbe, nicht vom Schnitt. Du mußt mal einen knalligen Armreif und Ohrringe dazu tragen, Oder eine kleine Tasche an der Hand. Probier das mal vor dem Spiegel. Und ganz wichtig: farbige Schuhe. Das wertet das weiß auf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso mach ich das. Den Gürtel habe ich ganz schnell abgewählt, weil da die schöne cleane Falte vorn "verloren" geht. Mit Schuhen probiere ich noch rum oder kaufe gleich paar neue ;) LG Ina

      Löschen
  13. Ein Nachthemd sehe ich da nicht. Für mich persönlich wäre es zu lang, da man beim Sitzen die langen Stoffbahnen irgendwie unterbringen muss, aber ich gehöre ja auch zur Kategorie Hosen-Träger.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir. Die langen Stoffbahnen stören mich nun wieder gar nicht, da ich einige Maxikleider und -röcke habe. Wenn ich es doch kürzen sollte, würde ich es konsequent zur Bluse machen. Aber damit warte ich jetzt erstmal und trage das Teil mal Probe. LG Ina

      Löschen
  14. Das ist ein Ganztageskleid: Tags mit schmaler Hose (Schlitz vielleicht noch höher schlitzen), bunten Armreifen, Slingpumps passend zur Handtasche, nachts pur mit Gurkenmaske. Mir gefällt beides, und besonders die Fotostrecke! Herzliche Grüße Tily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Tily. Du hast es ja herrlich zusammengefasst. Tag- und Nachtkleid! Perfekt, eins für alles. Mit der schmalen Hose bin ich schon am ausprobieren. Ich finde schon ne öffentlichkeitstaugliche Variante. LG Ina

      Löschen
  15. Sieht auf jeden Fall ideal aus für die aktuellen Temperaturen;)

    AntwortenLöschen
  16. Super Stoff! Und die Tunika ist für diese heißen Tage perfekt- Muss denn jedes Kleid für den Stadtbummel passen? Wir brauchen doch einfach auch Kleidung, um uns abends an den See zu setzen oder auf die Terrasse - entspannt, nicht eingeengt und das in einen schönen Stoff gehüllt. Lassen und genießen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Ellen. Inzwischen denke ich sogar, dass es mit leichtem Unterkleid auch für den Stadtbummel passt. Ich probiere es einfach nächste Woche mit dem Tochterkind mal aus. Und hier im Haus und auf Terrassien hatte ich es auch schon an - genial luftig!!! Ganz liebe Grüße von Ina

      Löschen
  17. Tolles Kleid, dennoch musst Du Dich darin wohlfühlen. Evtl. hilft ein luftiges Unterkleid, damit es etwas mehr Blickdichte bekommt..., wie schon auf Insta geschrieben.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Sandra. Unterkleid ist schon gefunden. Und damit traue ich mich demnächst mal in die Stadt. Mal sehen, wie ich mich da fühle. LG INA

      Löschen
  18. Einfach nur WOW!
    Ich finde das Kleid und die Bilder sehen umwerfend aus. Ich bin komplett begeistert und sage auch:
    Auf keinen Fall zum Nachthemd werden lassen.

    LG Miriam von Mein Lebensspiel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Miriam. Nein, ein Nachthemd wird es wohl nicht. Ich traue mich jetzt mal damit unter die Leute und entscheide dann, ob es so bleibt oder zur Bluse wird. LG Ina

      Löschen
  19. Mir gefällt's - sieht überhaupt nicht aus wie ein Nachthemd.

    AntwortenLöschen
  20. Das Kleid ist toll! Ich verstehe dich aber das du dich erst mal unsicher fühlst, ging mir auch so. Ich denke das Kleid braucht auf jeden Fall Schmuck dazu.
    einen schönen Sonntag wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen
  21. Dein Kleid ist ganz toll und wunderbar fotografiert! Ich bin der Typ - Kleid über Hose.Eine weiße Jeans dazu würde mir gut gefallen. Und eine krachbunte oder schwarze lange Kette , negiert in jedem fall irgendwelche Nachthemdassoziationen.
    Ich würde dir hinterherschauen, weil ich es gut finde.
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  22. Wie schon auf Insta geschrieben: ich finde das Kleid großartig und den Stoff perfekt dafür (bin ein wenig neidisch, mein Kaftan ist nicht so edel 😉). Ich habe da nicht soviele Hürden im Kopf und würde es überall anziehen. Aber letztendlich musst Du Dich drin wohlfühlen! Es gibt aber mit Sicherheit Menschen, die sagen: großes Kino - trau Dich! Ganz liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden. Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen. Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen. Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.