Sonntag, 10. Dezember 2017

Weihnachtskleid - es geht voran

Ich habe mich schnittmäßig nochmal neu entschieden. Und auf Bewährtes aus der Nähbloggerwelt zurückgegriffen. Das als "Schwanenkleid" bekannte Burdamodell 109 aus 9/2012  wird mein kariertes Weihnachtskleid.
Quelle: Burda
Quelle: Burda

 















 Ich habe das Modell noch nicht genäht und hatte auch die Zeitschrift nicht. Sylvia (Frauenoberbekleidung) konnte sie mir borgen - Danke 😊. Den letzten Ausschlag für diese Entscheidung (nach langer Suche, da meine Ursprungsideen nicht so gut gepasst haben) gab die Inspiration durch das Herbstkleid von Julia vom Blog Piek&Fein. Sie hat für diesen Schnitt auch einen großkarierten Stoff verwendet und ihr Kleid ist toll geworden.
Immerhin - der Zuschnitt ist geschafft.
Da es erst mein zweites Karoteil ist,  habe ich mir hier alle Mühe gegeben. Sonst geht es da bei mir auch gerne mal husch-husch, ohne Schneiderkreide. Doch diesmal habe ich den Schnitt einzeln und exakt aufzeichnet (was bei dem dunklen Wollstoff auch super funktionierte) und genau auf den Karo-Musterverlauf geachtet.
 Die Abnäher sind schon mal schön symmetrisch geworden.
Doch dann musste ich leider feststellen, dass ich keinen schwarzen Nahtreißverschluss mehr habe - blöd am späten Sonnabendnachmittag. Also nähte ich erstmal das Futterkleid, an dem ich die Belege befestigt habe und auch die Ärmel sind schon vorbereitet.
Auf das Vorderteil habe ich probehalber mal zwei Kunstledertaschen aufgesteckt. Wenn ich mich dazu entschließe, würde ich mit dem Leder auch am Ärmelabschluss nochmal einen Akzent setzen.
Es wird. Gleich am Montag kümmere ich mich um den Reißverschluss und liege dann gut im Plan. Wie es bei den anderen Weihnachtskleidnäherinnen aussieht, erfahrt Ihr hier beim MMM.    

Kommentare:

  1. Das wird wunderhübsch und so ein dunkler Karostoff ist schon schön, vielleicht sollte ich doch auch mal Karo probieren.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ganz guter Dinge. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass der Stoff tatsächlich was für Dich wäre - in Verbindung mit einem klassisch-schlichten Schnitt...
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  2. Das sieht sehr vielversprechend aus! Der Schnitt zusammen mit dem Karostoff gefällt mir ausgesprochen gut! Auch die Idee mit den Taschen aus Leder finde ich sehr gut.

    Herzliche Grüße Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freunde mich auch mehr und mehr mit der Taschenidee an - das lockert das klassische Karo etwas auf. Danke und liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  3. Ich glaube, dass war eine gute Entscheidung. Das Schwanenkleid ist einfach toll und ganz in Deinem Beuteschema und der Stoff ist perfekt für es :).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja und so einen Nähblogger-Klassiker muss ich einfach noch probieren und mit dem Beuteschema hast Du natürlich völlig recht. Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  4. Wow! Das würde mir auch gut gefallen!
    Ein schönes Kleid für einen großen Anlaß!!!
    Liebe Grüße Von Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, hoffentlich wird es so alltagstauglich , dass ich es auch nach dem Fest noch tragen kann. Aber eigentlich ist das das Ziel.
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  5. Ich trauere zwar ein bißchen deiner ersten Schnittidee nach, aber mit deinem neuen Modell wird es bestimmt auch ein schickes Karokleid.
    Ich bin gespannt, ob du die Taschen aufnähst, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon dabei, nach Stoff für das spektakuläre Burda-Kleid Ausschau zu halten. Diesmal einen mit "etwas Stand";)
      Also das Projekt ist auf keinen Fall vom Tisch und nur vertagt. Jetzt bin ich halt erst mal auf Nummer Sicher gegangen.
      Danke und liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  6. Das wird ein tolles Weihnachtskleid! Als Alternative zu den Ledertaschen würden mir auch Taschen aus dem Karostoff mit Lederpaspel gut gefallen. Die Lederpaspel könntest Du dann auch am Armausschnitt verwenden. Ein sichtbarer Metall-RV mit Lederpaspel in der HM wäre auch ein Hingucker.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, auch für die Tipps mit der Paspel. Ich bin ja tatsächlich eine Paspelliebhaberin, aber das Leder scheint mir als Paspel zu dick zu sein, mal schauen. Den Reißverschluss habe ich inzwischen übrigens komplett gespart. Ich komme auch so gut rein und raus.
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  7. Liebe Ina, das wir super. Ich bin total begeistert. So schön verarbeitet, Kompliment. Der Schnitt ist mir bekannt, selbst habe ich ihn noch nicht verwendet. Ja, wie weit bin ich. Der Schnitt ist kopiert und nach den vielen genähten Geschenken werde ich heute noch Durchstarten. Ich bin gespannt wie ich mit dem Karo klarkommen werde. Definitiv bin ich in dieser Woche dabei 😁 Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, bei mir stapeln sich die Weihnachtsgeschenk-Stoffe noch neben der Nähmaschine. Aber ich will auch unbedingt ein Weihnachtskleid und so kam das relativ ruhige und gemütliche Adventswochenende gerade recht. Ich bin sehr gespannt auf Dein Kleid und werde nach Deinen Fortschritten schauen. Danke und liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  9. Das wird toll! Die Akzente in Kunstleder sind eine klasse Idee und überhaupt finde ich, dass der Karostoff sehr schön bei diesem Schnitt zur Geltung kommt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ichfreue mich auch, das Karomuster bisher ganz gut beherrscht zu haben. In aller Ruhe geht es nun weiter...
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  10. Na das ist doch eine perfekte Idee für Deinen Stoff! Das Kleid von Piek&Fein ist eine tolle Inspiration und Dein Kleid wird sicher auch ganz vortrefflich. Wenn man sich mit dem Schnitt sicher ist bzw. sein kann, macht doch auch das Nähen gleich mehr Spaß!
    LG Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war gut, auf einensicheren Schnitt zurückzugreifen. Ich hatte jetzt keine Lust auf Experimente und kompliziertes Anpassen. Auch die Zeit dafür hätte gefehlt.
      Danke und liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  11. Das wird schön. Mir würde der Karostoff ja pur am besten gefallen, allerdings denke ich, dass es mit den Ledertaschen tatsächlich mehr deins wird.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Taschen sind ja noch nicht fest - vielleicht schicke ich mal ein Foto in die Whatsapp-Gruppeohne, wenn der Rest fertig ist. Ich würde sie erst ganz zum Schluss aufnähen.
      Danke und liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  12. Karos sind immer eine besondere Herausforderung, aber bei dir sieht das schon sehr gut aus!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ich werde mich weiter bemühen...
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  13. Schade, mir hat das Modell aus der Fashion Style sehr gut gefallen. Allerdings ist das Schwanenkleid (den Spitznamen kannte ich noch gar nicht) auch ein schöner Schnitt. Was auf der Puppe hängt, sieht zumindest sehr vielversprechend aus. LG, Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe hier noch einen dunkelblauen Jersey liegen - vielleicht passt das doch besser zum FashionStyle-Schnitt.Die Kragenlösung gefällt mir dort nämlich immer noch sehr.
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  14. Hallo liebe Ina,
    die Idee mit den Ledertaschen finde ich super ebenso für die Ärmelabschlüsse. Dein Kleid gefällt mir sehr, ganz besonders die Schnittführung der Abnäher. Stoff und Schnitt passen prima zueinander.
    Karo zuschneiden ist für mich immer eine Herausforderung, ich trau mich da nicht richtig ran. Weiterhin viel Spass beim Nähen. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich auch lange Zeit vor Karo gefürchtet. Aber es war genügend Stoff da und ausreichend Zeit unf Konzentration für das Karo-Experiment. Eine Herausforderung, die aber zu schaffen ist, denke ich.
      Danke und liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  15. Das wird ein wunderhübsches Kleid. Ganz tolle Auswahl an Stoff.
    Das Schwanenkleid zieht hier auch irgendwann noch ein.
    Liebe Grüße und schönen 3. Advent
    Dana

    AntwortenLöschen
  16. Danke liebe Dana. Ja, ich freue mich auf das Schwanenkleid, auch wenn ich in Nähbloggerkreisen wohl die Vorletzte bin, die das Teil näht...
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.