Dienstag, 9. Januar 2018

Rauten-Sweat

Ein herrlicher Sweatstoff mit aufgesteppten Rauten hatte es mir auf dem Stoffmarkt im Herbst angetan. Ich habe knapp 3 Meter gekauft für zwei Pullis.
Dieser ist zwischen Weihnachten und Neujahr fürs Tochterkind entstanden. Nach einem einfachen Burda-Raglanschnitt Modell 114 aus Burda 10/2016.
 
Schlicht und völlig ohne Schnickschnack - das Mädchen wollte es genau so. Die Bilder entstanden übrigens während einer bemerkenswerten Ausstellung im Hygienemuseum Dresden "Das Gesicht". Sie läuft noch bis Ende Februar. Wer also in der Nähe ist - eine unbedingte Empfehlung.
Die zweite Version ist derselbe Schnitt in Croped-Version für die Freundin des Sohnes:
Für Paspel, Halsbündchen und Bändchen habe ich die letzten Fitzelchen eines schönen Jerseystoffes verwendet. Für mich wieder einmal die Bestätigung, dass es sich lohnt, auch kleine Stoffreste aufzuheben. Den spitzen Rückenausschnitt mit Schleife habe ich nach dem Vorbild eines Kaufpullis gearbeitet.

Zusammenfassung:
Stoff : Sweat mit Rautenmuster vom Stoffmarkt je 1,30m  
Schnitt:  Burda Modell 114 aus 10/2016 Größe 36, Ärmel um 4cm verlängert
Fotos: von mir
Verlinkt bei Creadienstag

Kommentare:

  1. Beides sehr schöne Pullis mit dem gewissen Etwas! Ich finde es immer wieder interessant, wie edel schlichte Schnitte aus besonderen Stoffen werden.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Doro. Ich hätte ja ehrlich gesagt beim Tochterpulli auch ganz gern ein bisschen Farbe verarbeitet. Aber so schlicht gefällt er mir inzwischen auch sehr.
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  2. Schlicht, aber schön ist der Pulli für die Tochter und durch den hübschen Strukturstoff trotzdem besonders. Solche Stücke mag ich sehr gern.
    Und durch die Details mit anderem Stoff, sowie der gekürzten Länge wirkt der Schnitt wieder ganz anders. Ein schönes Beispiel, wie man einen Schnitt abwandeln kann.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Susanne.
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  3. Ein toller Stoff! Ich mag den schlichten Pulli sogar lieber, aber so etwas ist ja immer Geschmackssache!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Monika, mir gefällt das Tochterkind im schlichten Pulli auch sehr.
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  4. Ich finde die schlichet Variante sehr schön!
    Und sehr schön finde ich auch, dass du beim Restefest mitmachen möchtest. Auch wenn du es vielleicht nicht jeden Monat schaffst. Das Restefest gilt im ürbigen auch für Bekleidungsstoffe. Auch da bersuche ich soweit wie möglich alles zu vernähen und werde mit Sicherheit auch mal darüber schreiben!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Na da bin ich ja besonders gespannt - mich nerben die Bekleidungsstoffreste eigentlich sehr und trotzdem kann ich nix wegwerfen....
    Danke und liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.