Besuch bei Lagerfeld


Das Foto musste sein! Aber es war wirklich Zufall, dass ich im schwarz-weißen Outfit unterwegs war, als wir vor einigen Tagen in Halle in der Moritzburg die Karl Lagerfeld Ausstellung besuchten.






Es ist die letzte große Schau, die noch zu seinen Lebzeiten mit ihm zusammen konzipiert und vorbereitet wurde. Rund 400 Fotos von Lagerfeld sind zu sehen, die er gemeinsam mit seinem langjährigen Verleger Gerhard Steidl ausgewählt hat. Für mich war neu, dass der Designer auch ein hervorragender Fotograf war. Neben Mode, Porträts und Selbstporträts bildete er auch Architektur, Landschaft und Szenerien ab. Außerdem sind seine Arbeiten für Werbekampagnen von Chanell, Fendi und Dom Pérignon zu sehen.




Karl Lagerfeld sagte selbst: "Ich hab' Schwein gehabt im Leben, ich mache genau das, was ich will, in wunderbaren Umständen: Mode, Foto und Bücher. Meine Mutter sagte: 'Weißt du, du bist nicht ehrgeizig genug, du hättest was Besseres aus deinem Leben machen können.' Aber mir reicht das."

Spannend fand ich, dass das Museum, welches Werke vieler namhafter Künstler besitzt, Lagerfelds Fotos beispielsweise direkt in den Kontext von Lyonel Feininger stellt. Der Modedesigner liebte den Bauhausmeister. So ließ Lagerfeld große Bühnenbilder mit Feininger-Motiven malen und setzte seine Models davor in Szene. 
Großartig im wahrsten Sinne des Wortes sind diese transparenten Kunstseidenvorhänge in einem separaten Raum. Das Lichtkonzept ist hier  - wie in der ganzen Ausstellung - außergewöhnlich spannend. Dem Ästheten Karl hätte es vermutlich auch gefallen...
Diese Schau in der Moritzburg Halle ist eine absolute Empfehlung und alle Interessierten haben noch bis zum  6.Januar 2021 Zeit, bei Karl Lagerfeld vorbeizuschauen: Link zur Ausstellung
 





  

Kommentare

  1. Danke für die spannenden Einblicke in die Ausstellung. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt hinfahren, wenn es möglich ist und gleich noch in Dessau bei den Bauhaus-Meistern vorbei. So haben wir es gemacht und es hat sich gelohnt.

      Löschen
  2. Das klingt wirklich sehr interessant! Und auch ich wusste nicht, dass Lagerfeld auch selber Foto's gemacht hat!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Berlin kommt man auch gut mit dem Zug bis Halle. Ich denke so eine Schau gibt es in Deutschland nicht gleich wieder.
      LG Ina

      Löschen
  3. Perfekt, ich bin am 21.8. in Halle und versuche ganz früh anzureisen, um vor einem Termin in die Ausstellung zu gehen, war ganz unsicher, ob es sich lohnt, extra in den Morgensprinter zu steigen, aber nach deinem Bericht werde ich es machen, danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das, es lohnt sich und hole Dir vorher online Dein Ticket. Ganz spontan ist es eventuell schwierig, denn wegen Corona werden deutlich weniger Leute reingelassen als sonst...
      Viel Spaß und liebe Grüße
      Ina

      Löschen
    2. Danke für den Tipp mit dem Online Ticket, hätte ich nicht geholt, weil hier die Museen gaaaanz schlecht besucht sind und das Maske tragen zusätzlich abschreckt.

      Löschen
  4. Super, dein Bild mit Karl, : ).
    War bestimmt eine wunderbare Ausstellung.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ziemlich naheliegend, dieses Foto :)
      Aber die Ausstellung ist wirklich klasse und ich hatte sofort das Bedürfnis, meine Begeisterung zu teilen.
      LG Ina

      Löschen
  5. Tolles Titelfoto! Vielen Dank für den Bericht zur Austellung - immer schön wenn es im Museum so richtig gut, spannend und inspirierend ist. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Das ist wirklich eine wunderbare Ausstellung und ich habe das gerne geteilt. Mit meinem selbstgenähten Rock fühlte ich mich perfekt gekleidet.
      LG Ina

      Löschen
  6. Toller Style....von dir, nicht von Karl :D Und danke für den Einblick. Ich hatte vor einiger Zeit eine Reihe von Filmen über in auf arte gesehen und war fasziniert. Die Ausstellung wäre sicher etwas für mich, aber leider zu weit weg :`( Viele Grüße Tina

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden. Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen. Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen. Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.