Sonntag, 23. September 2018

Stoffdiät - Positivbilanz

Seit 20 Monaten bin ich nun schon bei der von Küstensocke initiierten Aktion dabei. Ziel ist, wieder Platz im Stofflager zu schaffen. Eigentlich dachte ich, seit dem letzten Update im Juli nicht besonders viel genäht zu haben. Doch immerhin zähle ich ein Kleid, eine Bluse, ein Top und ein Shirt. Außerdem habe ich wieder BW-Dekostoff abgebaut und diese beiden Kissen für eine Freundin genäht:


Die kleine Tasche hier wurde noch fertig und auch gleich verschenkt.

Der Stoffverbrauch ist zwar zu vernachlässigen aber ich habe einen Rest von meinem geliebten Käferrock nutzen können, was mich sehr freut. Denn ich bin bekennende Resteaufheberin und ganz happy, wenn auch kleine Stücke noch ein feines Teil werden.
Und die vier Meter Stoff, die in diesem Tellerrock stecken, zähle ich auch mit, obwohl er noch nicht gesäumt ist. Das passiert aber in den nächsten Tagen, denn eine 50er-Jahre-Party steht an. Danach gibt es dann auch Fotos an der Frau und einen Extra-Beitrag zum Rock.

Und das ist die Bilanz (seit Juli) in Zahlen:
6 m gekauft
10 m vernäht

Macht also einen Stoffabbau von 4 m.
Die Richtung stimmt schon mal und ein erstes Herbstkleid ist auch bereits zugeschnitten - aus dem Stoffbestand. Jetzt schicke ich meine kleinen Erfolge zu Frau Küstensocke, die wie immer in anderen Dimensionen abrechnet.
 
 

Kommentare:

  1. Na das lässt sich doch vorzeigen.
    Und ich freue mich zu lesen, dass auch du zur Faktion der Resteaufheberinnen gehört. Im Patchworkbereich hebe ich sogar noch viel kleinere Reste auf!
    Und dein Tellerrock wird schön. Bin schon auf den Blogpost dazu gespannt!

    Einen schönen Sonntag für dich!
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ja, diese Resteaufheberei finde ich ja manchmal belastend und ich bewundere alle Näherinnen, die alles, was kleiner als 30 Zentimeter ist, gnadenlos entsorgen können. Ich kann es nicht und habe deshalb eine größeres Restelager als das eigentliche Stofflager. Tellerrock ist inzwischen mit Hilfelieber Nähfreundinnen auf gleichmäßige Länge gebracht und wird jetzt gesäumt. Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  2. Das sind schöne Projekte und der Tellerrock wird toll!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - ich habe sogar einen passenden Petticoat - mal sehen, ob ich mich traue, den drunter zu tragen...
      Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  3. Tolle Bilanz finde ich. Der Käferstoff ist so toll, egal ob groß oder klein verarbeitet.Und dein Rock...ich sehe ihn schon schwingen zur Musik.
    Ein wundervoller Stoff! Wünsche tolle Party!
    Viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ganz glücklich, dass der schöne Stoff nach Jahren nun endlich aus dem Schrank kam. Ich freue mich jedenfalls darauf, ihn zu tragen.
      Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  4. Wunderbar, das bist Du richtig gut unterwegs! Heimdeko und kleine Täschchen - ich finde das ab und an sehr befriedigend zu nähen und oft sind es dankbare Projekte weil man Kissen jeden Tag anschaut oder so kleine Täschen einfach wundervoll beim REisen sind. Dei Tellerrock wird super! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja immer wieder erstaunt, wie frau mit solchem "Kleinkram" aus Resten bei anderen einen Freudensturm auslösen kann. Ich selber nutze ja auf Reisen eine ausrangierte Kinderwaschtasche - schäm... Der Tellerrock hat jetzt die richtige Länge und nun muss ich mich ans Säumen machen - 5,30m jeweils Oberstoff und Unterrock. Das werde ich wohl mit der Maschine abarbeiten.
      Danke und liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  5. Ach du Schande, der Rock wird ja MEGA! ich will auch auf eine 50er Jahre Party!!! Die anderen Sachen sind auch toll... lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und die Herausforderung bestand darin, keine "Eintagsfliege" zu produzieren, sondern ein Teil, das auch im Alltag funktioniert (mit schwarzen Stiefeln und Wollpulli zum Beispiel), denn als einmaliges Partyoutfit wäre mir der Aufwand zu groß gewesen. Aber ich denke auch, der könnte ganz gut werden.
      Danke Dir und liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  6. Mir gefallen besonders gut die Kissenbezüge. Die würde ich sofort auf mein Sofa drapieren. Und es erinnert mich daran, endlich mal meine alten abgegrabbelten Bezüge durch neue zu ersetzen. LG Uta

    AntwortenLöschen
  7. Ich möchte dir sagen, dass es meine Mutter war, die mich dem Arzt vorstellte, als sie herausfand, dass ich in meiner Ehe so viel Ärger hatte, dass sie mir dann so geholfen hatte, dass ich ihn kontaktiert habe Er hat auch mein Problem gelöst, seitdem bin ich wütend. Ich verspreche ihm, dass ich genauso wie ich lebe, weiterhin das Zeugnis weitergeben werde, und wenn irgendjemand da draußen irgendwelche Beziehungsschwierigkeiten hat, sollte er DR JAZAZA über seine E-Mail kontaktieren: drjazazasolution @ gmail.com oder WhatsApp +1 (209) 837-3537
    ER SPEZIALIERT SICH AUCH AUF DIE FOLGENDEN PROBLEME
    (1) Wenn du deinen Ex zurück willst.
    (2) wenn du immer schlechte Träume hast.
    (3) Sie möchten in Ihrem Büro befördert werden.
    (4) Sie wollen, dass Frauen / Männer hinter Ihnen herlaufen.
    (5) Wenn Sie ein Kind wollen
    (6) Du willst reich sein.

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor, nach eigenem Ermessen Kommentare zu löschen.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.

Jeder hat die Möglichkeit Kommentare anonym zu verfassen.

Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.