Mittwoch, 16. November 2016

Weihnachtskleid-Virus

Ich habe mich ja dagegen gewehrt, gegen das Weihnachstkleidnähen, gegen den damit verbundenen Stress, gegen den Zeitdruck - vergeblich. Je öfter ich auf der WKSAL16-Seite des MMM stöbere, um so mehr habe ich mich infiziert.
Der Rückblick ist schnell erledigt, denn ich habe erst einmal ein Weihnachtskleid genäht, im vergangenen Jahr.


Ein toller Stoff, ein schöner Schnitt, aber ich habe es ganze dreimal getragen. Wir sind nicht richtig warm miteinander geworden, obwohl ich einigermaßen Aufwand betrieben habe (das erste Mal sorgfältig eine Paspel eingenäht und komplett gefüttert). Vielleicht ändere ich es noch mal, irgendwann.

Neue Pläne gibt es:

1. das Claire Underwood-Kleid (behauptet Burda) Modell 124 aus der Burda 8/2016

eine zweite Version dieses Kleides sieht übrigens so aus.
 

 Ich werde mit diesem Stoff optisch wohl irgendwo dazwischen liegen:

2. ein klassisches kleines Schwarzes nach dem Modell 11 aus Fashion Style 11/2015


Wie der Name schon sagt, liegt dafür schon länger ein unfotografierbarer schwarzer Stretch-Satin bereit:

So, und nun mache ich mich gleich an die Arbeit.



Kommentare:

  1. Hui, schon entschieden, dass du beide Kleider nähst? Das wird toll! Das erste Kleid finde ich ganz besonders schön, auch der Stoff ist großartig! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich bin ich fest entschlossen, beide Kleider zu nähen. Das kleine Schwarze steht schon ewig auf der Liste. Aber ob ich beide bis Weihnachten schaffe? Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  2. Das sind ja sehr ähnliche Schnitte und wenn du beide nähst, hast du den Vergleich, welches besser sitzt; ich bin gespannt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die sind sehr ähnlich, aber Kleid 1 hat Taschen. Dies scheint mir für ein kleines Schwarzes nicht so gut zu passen. allerdings gefällt mir bei dem ersten Kleid der Ausschnitt so sehr, dass ich schom über eine Kombination von Oberteil (Kleid1) und Unterteil (Kleid2) für den schwarzen Satin nachgedacht habe. Allerdings habe ich noch nie Schnitte gemischt...Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  3. Wenn schon Stress, dann aber richtig. ich denke auch, dass beide Kleider sehr gut zu dir passen und die Stoffe sind auch schön.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Du hast ja auch eigentlich keine Zeit für den Sewalong... Ich fange einfach mal an und schaue, wie weit ich komme. Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  4. "Claire Underwood" in der ersten Version stelle ich mir total gut an Dir vor. Bin gespannt.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seltsamerweise gibt es noch gar keine Nähbeispiele im Netz von diesem tollen Kleid - ich hoffe, ich bekomme es hin. LG Ina

      Löschen
  5. Schau mal hier - auf der Burdaseite gibt es zwei Beispiele. Einmal mit kurzen Ärmeln: https://www.burdastyle.de/mrs-underwood-in-blau_crid_37869.html und einmal in der längeren Variante: https://www.burdastyle.de/kleid-124-a-b-burda-style-8-2016_crid_38089.html
    Ich will das Kleid auch nähen, habe dafür schon Stoff gekauft und bin gespannt auf Dein Ergebnis!
    Liebe Grüße, Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Tipps, ich habe gerade geschaut und festgestellt, dass ich die Kurzarmversion von Fadenwechsel doch schon gesehen habe - völlig verdrängt. Ich habe nämlich schon mal vor einigen Wochen das Oberteil probegenäht und dann aber bei den Ärmeln die Krise gekriegt... Nun also auf ein Neues in der Hoffnung, dass es mir der leicht elastische Stoff etwas leichter macht als das BW-Probeteil. LG Ina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ina,
    das Kleid darf ich auf keinen Fall verpassen. Ich finde den Claire Underwood Schnitt traumhaft und freue mich schon auf deine Version. Also ich hoffe, dass die Wahl auf diesen Schnitt fällt :D
    Den Stretch Satin mag ich auch sehr gerne, auch wenn er bei mir für so manche Frustmomente beim Nähen gesorgt hat. Dafür trägt der Stoff sich super.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Julia. Bin gerade am Überlegen, ob ich das Kleine Schwarze dann auch nach dem Underwood-Schnitt nähe, wenn ich damit gut zurecht komme. Dann würde ich allerdings die Taschen weglassen und nur eine Ansatznaht an dieser Stelle machen. LG Ina

      Löschen
  8. Liebe Ina,
    ich finde deine Schnittwahl toll und kann mir das kleine Schwarze richtig gut vorstellen. Vor allem wäre das nicht nur ein Weihnachtskleid, sondern was feines für immer. Bin gespannt was am Ende rauskommt und überlege ob ich noch in den Sewalong einsteige...immer hin muss ich mich an einem Weihnachtstag schick machen, den Rest verbringe ich in Gammelklamotten ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau deswegen, habe ich das Kleine Schwarze mit auf die Sewalong-Liste gesetzt, weil ich so etwas wirklich mal brauche und dann hoffentlich lange und bei vielen Gelegenheiten was davon habe. Auch für einen schicken Weihnachtstag lohnt sich das Einsteigen in den Sewalong noch. Ich würde mich freuen. LG Ina

      Löschen
  9. Vom Claire Underwood Kleid habe ich mal ein Probeoberteil genäht. Das saß leider gar nicht, deshalb wurde es nicht weiter verfolgt. Aber ich finde, Oberteile mit Teilungsnähten eh recht schwierig für mich anzupassen...

    Deine Stoffwahl gefällt mir sehr gut - da bin ich froh, dass dudich doch zur Teilnahme durchgerungen hast! :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin bei meinem Probeteil eher an den Ärmeln verzweifelt - wie immer, die sind und bleiben bei mir eine Baustelle... Aber der blaue Stoff ist mit Elastan und damit komme ich gerade recht gut klar. Danke Dir und bis bald beim nächsten Weihnachtskleidtermin. LG Ina

    AntwortenLöschen
  11. Uiuiui, da bin ich aber gespannt. Das erste Kleid mit deinem gewählten Stoff finde ich klasse. Der Schnitt hat sich mir auch eingeprägt. Beim kleinen Schwarzen wäre ich noch gespannter. Inzwischen hast du sicher schon eine Entscheidung getroffen ;)
    Nächste Woche komme ich dann auch endlich wieder zum Nähen.
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen