Sonntag, 6. September 2015

Jeansverwertung

Zwei schnelle flache Kissen für die nagelneue Holzbank meines Daddys:


Obwohl hier heute mit gerademal 12 °C schon der Herbst Einzug gehalten hat, zeige ich Euch meinen ersten Versuch zum Thema "Jeans-Upcycling". Die beiden 45x45cm großen Kissen entstanden aus alten Jeanshosen und einem Stoffrest von Ikea. Gefüttert sind sie mit Bügel-Vlies 630.
Sie sind schnell unter den Arm geklemmt, wenn meine Eltern einen Wein oder ein Bier in ihrem Garten auf der neuen Holzbank genießen wollen.
Die Vorderseite mit den Streifen ist bei beiden Kissen gleich, hinten unterscheiden sie sich farblich bei den Dreiecken 
                                                                                                                               

Aber "rum wie num" - wir hoffen jetzt noch auf ein bisschen Altweibersommer, damit diese beiden Kissen von meinen Eltern noch gut genutzt werden können. Sie sitzen nämlich hier sozusagen in der ersten Reihe, wenn Vaters Garteneisenbahn fährt. Dafür war es aber heute leider zu ungemütlich.                                                                               


Kommentare:

  1. Hallo,

    ich muss dich leider aus der Me Made Mittwoch Linkliste löschen, weil dein Link zu diesem Beitrag führt und nicht zu dem Schwalben Top. Das Schwalben Top kann ich auf deinem Blog leider nicht finden, sonst hätte ich den Link einfach geändert. Wenn der Beitrag noch irgendwo ist, dann verlinke dich doch heute noch mal beim MMM oder sonst einfach nächste Woche.

    Viele Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp - keine Ahnung, was ich da falsch gemacht habe, der entsprechende Post ist wieder in die "Entwürfe" gerutscht. Ich habe es jetzt noch einmal probiert und nun sind die Schwalben auch da wo sie hingehören...;)
      Schöne Grüße
      Ina

      Löschen
  2. Schöne Idee und die Farben harmonieren so schön zusammen! LG Anita

    AntwortenLöschen