Mittwoch, 15. Juni 2016

Sommer-Ballkleid

Wir waren am Wochenende tanzen - beim Sommernachtsball auf der Albrechtsburg Meissen.

Dafür  habe ich ein Satinkleid aus den Tiefen des Kleiderschrankes gefischt. Es ist sicher schon zehn Jahre her, dass ich es genäht habe. Leider weiß ich deshalb auch den Burda-Schnitt nicht mehr.

Nähtechnisch gibt es einige Unzulänglichkeiten. Da wäre ich inzwischen pingeliger, vor allem die Innenverarbeitung und Stoffqualität betreffend. Aber mir gefallen der Schnitt und die Farbe, obwohl es das einzige lachsfarbene Teil ist, was ich besitze. Da auch keine meiner Handtaschen dazu passt, habe ich aus einem recycelten 70erJahre Kleid (mit schwer zu bändigenden Lurexfäden)  und einem Rest Satin eine Clutch genäht.
Der zarte Seidenschal war laut Schnitt nicht vorgesehen. Den habe ich ergänzt, weil er so schön die mir inzwischen zu nackten Schultern bedeckt. Mit einer kleinen Stoffschlaufe (die mit einem Druckknopf geschlossen wird) hält er gut am Träger des Kleides.

Der nahtverdeckte Reißverschluss ist damals ganz passabel geworden und die Naht von Ober- und Rockteil trifft am RV auch ganz gut aufeinander.
Damit reihe ich mich heute wieder ein in die Nähgemeinde des MMM. Heute lädt Sibylle zur wöchentlichen Modenschau ein.













Kommentare:

  1. das ist Burda 104_12/2008 ;-)
    schönes kleid. schal über die schulter sieht schon sehr edel und elegant aus! sehr schöne ergänzung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, Du bist ja wirklich genial! Stimmt, genau der Schnitt - ich habe nachgeschaut. Ich wusste wirklich nur noch, dass es ein Burda-Modell war und dass es ziemlich lange her ist. Und Du kannst auf Anhieb mit dem dazugehörigen Schnittmuster dienen, unglaublich. Wenn es "Wetten das" noch gäbe, da könntest Du teilnehmen: Wer erkennt beim genähten Kleid das dazugehörige Modell/Schnitt ;) Ja, den Schal über den Schultern brauche ich inzwischen - so kann ich das Kleid noch zu ein, zwei Bällen oder Opernpremieren tragen. Nähen würde ich es mir so inzwischen wohl nicht mehr. Aber es ist halt auch sieben Jahre alt, wie ich jetzt genau weiß...LG und vielen Dank für die Info (das ergänze ich jetzt gleich in meinem Schnitt-Archiv)

      Löschen
    2. hahaha:-)))) weißt du wie oft ist das in meinem leben höre:-))?
      allerdoings muss ich sagen, letzte jahre lässt mein gedächnis wirklich nach:-(

      Löschen
    3. Davon habe ich nichts gemerkt, im Gegenteil, heute habe ich von Deinem Schnitt-Gedächtnis profitiert. Ich schau gleich mal nach ob ich noch mehr solche orientierungslosen Schnitte in meinem Archiv habe...

      Löschen
  2. Ganz zauberhaft!Ideale Lösung mit dem Schal.Und tanzen auf der Burg, schmacht!
    VG karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Karen. Ja, es war wirklich ein schöner, milder (regenfreier) Abend und wir haben bis kurz vor 1 getanzt. Das geht mit dem Kleid nämlich ganz gut, da es doch im unteren Drittel genügend Beinfreiheit hat. LG Ina

      Löschen
  3. Wunderschön! In Deinem Kleiderschrank würde ich gern mal kramen ;-) Nur leider kaum in was hineinpassen...
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir. Und dass Du im Moment in die Sachen nicht hineinpassen würdest, hat ja einen wunderbaren Grund, wie ich letztens auf Deinem Blog sehen konnte. Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute und hoffe, Du - nein ihr kommt gut durch den Sommer. Pass auf Euch auf und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  4. Tolles Kleid und erst der Clutch dazu! Ganz toll! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  5. Ein Traumkleid; die Farbe finde ich richtig schön; ich mag es sowieso, wenn man beim Abend- oder Ballkleid mal nicht zu schwarz greift.
    Der zarte Flatterschal zum Kleid gefällt mir sehrsehr gut und die Befestigungsmethode finde ich genial.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der Farbe war ich jetzt selbst ein wenig erstaunt, dass ich mich das mal getraut habe. Aber wenn man nicht mehr so winterblass ist geht es und sie passt gut zu einem Sommer-Event. Deshalb darf Lachs im Kleiderschrank bleiben.
      Dankeschön und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  6. Ich kann mich allen Vorrednerinnen nur anschließen - schönes Kleid - und Hut ab wenn man nach 10 Jahren noch in das Kleid hineinpaßt. ;)
    LG
    Teresa

    AntwortenLöschen
  7. Nach Julias (Sewing Galaxy) Kommentar und Hinweis auf das Schnittmuster korrigiere ich mich: Das Kleid ist sieben Jahre alt ;) Dabei ist das Hineinpassen tatsächlich nicht das Problem. Ich denke eher über die nackten Schultern und Oberarme nach und denke, das deshalb die Tragezeit dieses Kleides inzwischen eingeschränkt ist, vielleicht noch ein- oder zweimal. Aber vielleicht nähe ich mal einen etwas bedeckenderen Nachfolger in lachs... Danke und liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein grund das Kleid nciht mehr zu tragen.
      es gibt wundervolle spitzen oder organza chassuble für solche kleider.
      so in etwa(man stelle sich vor als chasuble und nciht als kleid):
      http://www.burdastyle.com/pattern_store/patterns/nora
      Boleros find ich langsam doof und altbacken.

      Löschen
    2. Danke für den Link. Habe gleich mal geschaut und finde, das ist eigentlich eine Superidee. Wenn mir mal die richtige Spitze über den Weg läuft - na bei uns ist bald wieder Stoffmarkt...

      Löschen
  8. Hallo Ina,
    das Kleid in der Kombination mit dem Schal und der Clutch ist ein Traum! Ich mag bei dir die tollen Ideen (Trägerbefestigung, Clutch aus altem Kleid etc.) und um deine Figur beneide ich dich - nach fast 8 Jahren in das selbe Kleid zu passen. Für mich unfassbar - gut.

    Das mit der Spitze finde ich eine tolle Idee. Du hattest vor einiger Zeit schon so ein Wahnsinnskleid gezeigt, dass du nach ein paar Änderungen getragen hast. Ich glaube, auch zum Tanzen? Alle Achtung....
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Komplimente, liebe Astrid. Das mit der Figur liegt sicher an den Genen - meine Mutsch hat auch seit Jahrzehnten die selbe Konfektionsgröße. Ja, vielleicht ergänze ich das Kleid tatsächlich so, dass ich nicht mehr ganz so nackt um die Schultern daher komme. Habe schon mal im Internet nach farblich passender Spitze geschaut. LG Ina

      Löschen
  9. Der Schal ist ein wunderschöner Schmuck für das tolle Kleid aber deine Arme kannst du beruhigt noch lange herzeigen, gerade beim Tanzen ist so ein luftiges Kleid herrlich.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sylvia, Dein Kommentar macht mir Mut - vielleicht ist man manchmal zu streng mit sich, aber ehe man den richtigen Zeitpunkt verpasst...
      Mit dem luftigen Kleid war ich am Sonnabend echt im Vorteil, vor allem die Männer habens bei den sommerlichen Events nicht so leicht, sehen aber im Anzug einfach am besten aus ;) LG von Ina

      Löschen
  10. Toll! Und ich finde es total gut, mal etwas "altes" hier zu sehen und nicht immer nur gerade neu Genähtes ( wobei mich da ja selber keine Ausnahme bin).
    Egal, ein tollesKleid mit tollen Accessoires!
    LG,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  11. Dankeschön. Ich bin mit der Neu-Näherei leider auch nicht so schnell und staune oft über die Mädels, die fast jede Woche beim MMM mitmachen und was Neues zeigen. Wann tragen die die vielen Sachen?
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  12. Ein Gedicht von Kleid - Farbe, Schal, Befestigungsdetail: ❤
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir für Dein Lob, freue mich sehr darüber. LG Ina

      Löschen
  13. Liebe Ina, also ich muss sagen, ein Hammermäßiges Outfit. Ich bin von den Socken und das Foto von Dir und Deinem Herzensmann ist schon toll. Hach, das ist doch immer wieder schön, mal so einen Abend, der so ganz anders ist als die normalen Tage bzw. Abende. Alleine das ist doch schon Balsam für die Seele.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du aber schön geschrieben! Doch, genau so ist es. Raus aus dem Alltag, sich mal in Schale schmeißen, etwas nur zu zweit machen...Danke und liebe Grüße von Ina

      Löschen
  14. Du hast ja Schätze in deinem Kleiderschrank! Wunderschön siehst du aus in dem Kleid! Und der Schal sowie die Schleife zum Befestigen machen das Outfit richtig rund, finde ich.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ich habe mich auch sehr wohl gefühlt in dem "alten Schatz", es war ein richtig schöner Abend. Liebe Grüße von Ina

      Löschen
  15. Hallo Ina,
    was für ein wunderschönes Kleid. Die Farbe steht dir echt gut... vor allem Wahnsinn, dass du deine Kleider so lange tragen kannst. Das ist echt schön und muss ein tolles Gefühl sein. :-)
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  16. Danke für Dein Kompliment. Dass die Figur und damit die Konfektionsgröße einigermaßen gleich bleibt, ist so ziemlich das einzige, was mich am Älterwerden freut. Ich muss zum Glück dafür weder hungern noch extrem viel Sport treiben - das sind sicher die guten Gene meiner Mutsch. Und was die Farbe betrifft, bin ich selbst ein wenig überrascht von den Fotos. Nun bin ich wild entschlossen, mir für nächstes Jahr ein neues Ballkleid zu nähen aus hochwertigerem aber lachsfarbenem Stoff. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  17. Oh la la, Mademe Ina in Farbe - einfach Traumhaft. Siehst super aus. Schöne Details ;) LG Anita

    AntwortenLöschen
  18. Dankeschön - ja, die Farbe hat mich selbst überrascht. Aber das gehört auch ein bisschen dazu, mal aus seiner gewohnten Rolle heraus zu treten und was Neues zu wagen. Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen